unternehmensWert:Mensch plus gestartet

Mit dem ESF-Förderprogramm unternehmensWert:Mensch plus fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales  kleine und mittlere Unternehmen dabei, die digitale Transformation in ihrem Betrieb innovativ zu gestalten.

Am 14. September 2017  ist die neue Programmlinie gestartet. KMU mit weniger als 250 Beschäftigten und 50 Millionen Euro Jahresumsatz können in einer kostenfreien Erstberatung klären, ob eine Förderung möglich ist. Es werden bis zu 12 Beratungstage gefördert; die Förderquote beträgt 80%.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: unternehmensWert:Mensch plus

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

„unternehmensWert:Mensch“ bietet finanzielle Unterstützung

Das Förderprogramm „unternehmensWert:Mensch“ bietet finanzielle Unterstützung, um sich in Sachen Personalpolitik und Mitarbeiterorientierung kompetent beraten zu lassen. Das Angebot ist für kleinen Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten. Die Prozessberatung im Rahmen von unternehmensWert:Mensch wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Es werden bis zu zehn Beratungstage  bis zu 80 Prozent der Kosten erstattet. Neben den vier Handlungsfeldern Personalführung, Gesundheit, Wissen & Kompetenz sowie Chancengleichheit & Diversity wird das Förderprogramm in Kürze um den Programmzweig unternehmensWert: Mensch plus (uWM plus) ergänzt. Hier sollen kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützt werden, nachhaltige Strategien und neue Konzepte zu entwickeln, um den digitalen Umbruch in der Arbeitswelt als Chance zu nutzen.

Die Regionalagentur Siegen-Wittgenstein und Olpe ebnet im Rahmen eines Erstgesprächs den Weg und unterstützt bei der Antragstellung.

Interessierte Unternehmen können sich bei Elvira Schmengler – Kreis Olpe, Tel. 02761-81499, e.schmengler@kreis-olpe.de oder bei Martina Hamann, Kreis Siegen-Wittgenstein, Tel. 0271-3331172, m.hamann@siegen-wittgenstein.de oder unter www.regional-agentur.de näher informieren.

 

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

Der Weg zu einer mitarabeiterorientierten Unternehmenskultur

Auch die nächsen zwei Jahre werden kleine und mittlere Unternehmen auf dem Weg zu einer mitarabeiterorientierten Unternehmenskultur vom Programm „unternehmensWert: Mensch“ unterstützt. Das Programm wird seit Oktober 2015 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert undseht für mittelständische Unternehmen bundesweit zur Verfügung. Kleine und mittlere Unternehmen werden bei der Entwicklung moderner, mitarbeiterorientierter Personalstrategien durch  passgenaue Beratungsdienstleistungen unterstützt.

Je nach Unternehmensgröße bezuschusst das Programm die Kosten der Beratung zu 50 oder 80 Prozent. Den Rest tragen die Unternehmen selbst. Termine für kostenlose Antragstellungen im Förderprogramm bei der Erstberatungsstelle des Kreises Mettmann und weitere Infos zum Angebot des Startercenters NRW gibt es beim Beraterteam: (0 21 04) 99 -2626, startercenter.nrw@kreis-mettmann.de sowie auf www.kreis-mettmann.de\Wirtschaft\Gründungsservice und auf www.startercenter.nrw.de .

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

Mit dem Förderprogramm UnternehmensWert:Mensch die Beschäftigten in den Mittelpunkt stellen

Die Förderung richtet sich an Firmen, die weniger als zehn Mitarbeitende beschäftigen und seit mindestens zwei Jahren bestehen. Gefördert werden maximal zehn Beratungstage, die innerhalb von neun Monaten durchgeführt werden müssen. 80 Prozent der Kosten werden über das Programm UnternehmensWert:Mensch durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert“.
Bei diesem Programm stehen die Beschäftigten im Mittelpunkt. Ein Berater ermittelt mit dem Team in Interviews und Workshops Optimierungsbedarfe.
Man muss den Beschäftigten klar machen, dass sie und ihre Meinung wichtig sind, dann bleiben sie auch gerne im Betrieb. Daher ist die Teilnahme an dem Programm nur zu empfehlen.Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen fördert landesweit 16 Regionalagenturen, die arbeitspolitische Programme in den einzelnen Regionen des Landes umsetzen. Für die Region Dortmund, Kreis Unna, Hamm hält die „Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet“ spezielle Unterstützungs- und Beratungsleistungen bereit: Schwerpunkte bilden Angebote für Betriebe und Beschäftigte, für Jugendliche und Menschen, die auf dem Arbeitsmarkt verringerte Chancen haben. Die Mitarbeiterinnen beraten zu den verschiedenen arbeitspolitischen Themenstellungen und Förderprogrammen des Landes NRW und führen die fachliche Projektberatung und -begleitung durch.

Die Trägerschaft für die Regionalagentur haben die Wirtschaftsförderungen der Städte Dortmund und Hamm sowie des Kreises Unna übernommen. Die Kofinanzierung wird durch die jeweiligen Gebietskörperschaften, das Land und die EU sichergestellt.

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

Verlängerung UnternehmensWert: Mensch

Die Ostthüringer Zeitung berichtet, dass das erfolgreiche Beratungsprogramm „UnternehmensWert: Mensch plus“  in die Verlängerung geht. Auch in den kommenden zwei Jahren können unternehmensbezogene konkrete Vorhaben in der Personal- und Organisationsentwicklung mit Hilfe des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales begleiteten Programms gefördert werden – diesmal mit dem Schwerpunkt Digitalisierung und Arbeiten 4.0.

Das schon seit 2015 bundesweit laufende Programm mit den vier Handlungsfeldern Personalführung, Wissens- und Kompetenzvermittlung, Gesundheit sowie Chancengleichheit läuft ebenfalls bis 2020 parallel weiter.

Im Programm „UnternehmensWert: Mensch plus“ werden Beratungen gefördert, die personalpolitische und arbeitsorganisatorische Innovationsprozesse unterstützen, die im Zusammenhang mit digitalen Veränderungen im Betrieb stehen, und die unter Beteiligung der Beschäftigten durchgeführt werden sollen. Dabei kann bei einer Förderquote von 50 beziehungsweise 80 Prozent je nach Unternehmensgröße ein Beratungsscheck von bis zu 10 000 Euro ausgestellt werden.

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

Förderungen für KMU geht in Verlängerung

Es wird gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) immer schwieriger, Fachkräfte zu finden und vor allem auch zum Bleiben zu bewegen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) bietet seit 2015 das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch an. Es war so erfolgreich, das es jetzt in die Verlängerung geht. KMU können sich daher 2 Jahre länger als ursprünglich geplant die Förderung sichern.

Neben einer Erstberatung kann auch die spätere Fachberatung, wenn sie denn nötig ist, bis zu 80 % gefördert werden. Es geht darum, KMU in den 4 Handlungsfeldern der Personalpolitik „Personalführung“, „Chancengleichheit und Diversity“, „Gesundheit“ und „Wissen und Kompetenz“ auf den neuesten Stand zu bringen und handlungsfähig zu machen.

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

Förderung für „UnternehmensWert Mensch“ wurde verlängert

Unternehmen der Region Gera/Seelingstädt können auch in den nächsten zwei Jahren Fördermittel aus dem Beratungsprojekt „UnternehmensWert: Mensch“ beantragen. Die Förderperiode für konkrete Vorhaben in der Personal- und Organisationsentwicklung mit Hilfe vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales wurde verlängert. Mitarbeiter können so mit Hilfe von Beratern Einfluss auf das Betriebsklima nehmen.

„Die Bindung von Fachkräften ist eine branchenübergreifende Herausforderung. Mittelständischen Unternehmen fehlen jedoch oft die Ressourcen, um diese Herausforderungen anzugehen. Hier setzt das Beratungsprogramm an. Mit passgenauen Beratungsdienstleistungen unterstützt es kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung moderner, mitarbeiterorientierter Personalstrategien“, so Gabriele Feulner von der Programmkoordinierungsstelle beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Ansprechpartner für Ostthüringen ist Silvia Beukert in der Erstberatungsstelle der Berufsförderungswerk Thüringen GmbH in Seelingstädt. Dort gibt es detaillierte Informationen zum Ablauf des Programms und zu den Förderkonditionen. Förderfähige Unternehmen erhalten bis zu 80 Prozent Zuschuss zu den Kosten der Prozessberatung, für die innerhalb von neun Monaten zehn Tage genutzt werden können. Zertifizierte Prozessberater übernehmen in enger Zusammenarbeit mit Seelingstädt die Aufgabenstellungen in den Unternehmen. In der Region wird das Programm seit zwei Förderphasen genutzt.

 

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

Saaris-Projekt „Unternehmenswert Mensch“

Machen Sie die Zusammenarbeit mit ihren Mitarbeitern mit Hilfe des Saaris-Projektes „Unternehmenswert Mensch“ zukunftsfähig.
Ein Bericht von Joachim Wollschläger

„Wenn Sie auf dem Arbeitsmarkt nach Altenpflegern suchen, werden Sie nicht viele Treffer bekommen“, sagt Jürgen Schumacher, der gemeinsam mit Astrid Koch die Stiftung Saarbrücker Altenwohnstift führt. Umso mehr müssten sich Unternehmen, die in dieser Branche aktiv sind, darüber Gedanken machen, wie sie als Arbeitgeber so attraktiv werden, dass potenzielle Mitarbeiter bei ihnen und nicht bei anderen arbeiten wollen. „Es wird künftig gerade im Pflegebereich einen Kampf um Arbeitskräfte geben – mit Abwerbeprämien und allem“, prognostiziert er. Früher habe es ausgereicht, dass ein Arbeitsplatz gut vergütet ist, heute hätten die jungen Menschen eine klare Vorstellung davon, wie es ihnen im Job gehen soll und wie sie Freizeit und Beruf unter einen Hut bekommen. „Darauf müssen wir uns einstellen“, sagt er.

Unternehmen zu attraktiven Arbeitgebern zu machen. Genau das steht bei Elisabeth Hessedenz im Fokus ihrer täglichen Arbeit. Sie betreut bei der Wirtschaftsfördergesellschaft Saaris das Programm „Unternehmenswert Mensch“, das mittelständischen Firmen mit bis zu 250 Mitarbeitern hilft, sich in vier entscheidenden Geschäftsfeldern – Personalführung, Chancengleichheit & Vielfalt, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz weiterzuentwickeln.

Bei den beiden Vorständen des Altenwohnstifts rennt Hessedenz mit ihrem Programm offene Türen ein. Schon seit Jahren beschäftigen Schumacher und Koch sich mit dem Thema Arbeitgeberattraktivität. Bereits 2013 wurden sie von Saaris mit dem Siegel „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet, 2016 wurde das Siegel noch einmal bestätigt. In diesem Zusammenhang bietet das Stift unter anderem Dienstpläne, die sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter ausrichten, aber auch die Möglichkeit, Teilzeit bei Bedarf wieder auf Vollzeit aufzustocken.

Im Rahmen von „Unternehmenswert Mensch“ steht vor allem Personalführung im Fokus. Denn gerade weil Altenpflege ein Feld ist, das die Menschen physisch und psychisch sehr fordert, gilt es, zusätzliche Spannungen zu vermeiden. Ein Schwerpunkt liegt laut Koch beispielsweise auf der mittleren Führungsebene. „Da geht es um das Training der richtigen Kommunikation“, sagt sie. Diese Mitarbeiter, die einerseits mit Kunden und ihren Verwandten Kontakt haben, aber auch ein Team von 15 bis 20 Mitarbeitern führen, sollen besonders in Kommunikation geschult werden. „Letztlich haben die Vorgesetzten direkten Einfluss auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter“, sagt Koch. Aber auch bei den Feldern Wissen & Kompetenz sowie Gesundheit sehen Koch und Schumacher noch Potenzial. Gerade Gesundheit sei ein sehr wichtiges Thema – schon gar angesichts der hohen täglichen Belastung in der Pflege.

Der Ablauf bei „Unternehmenswert Mensch“ ist klar vorgegeben. In ersten Gesprächen mit einer der Erstberatungsstellen, im Saarland ist diese bei Saaris angesiedelt, wird der konkrete Handlungsbedarf in den vier verschiedenen Feldern geklärt. Danach können die Unternehmen über sogenannte Beratungsschecks zertifizierte Berater engagieren, die beispielsweise in Ein-Tages-Seminaren die jeweiligen Themen bearbeiten. Sechs Monate nach Abschluss der letzten Beratung gibt es dann noch einmal ein Abschlussgespräch, in dem Unternehmen und Erstberater die Ergebnisse analysieren.

Für Schumacher liegt der Erfolg bereits jetzt auf der Hand: „Durch dieses Programm gelingt es uns, die einzelnen Maßnahmen, die wir auch schon vorher bearbeitet haben, wie Mosaiksteine zu einem Bild zusammenzuführen und Arbeitgeberattraktivität als Gesamtpaket zu verstehen und zu leben“, sagt er.

 

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

Gut beraten in die Zukunft

Demografischer Wandel, krankheitsbedingte Engpässe oder Nachwuchsmangel – die personellen Anforderungen an Unternehmen sind vielfältig, die Bindung von Fachkräften ist eine branchenübergreifende Herausforderung. Kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlen jedoch oft die Ressourcen, um diese Herausforderungen anzugehen.Hier setzt das Beratungsprogramm unternehmensWert:Mensch an. Mit passgenauen Beratungsdienstleistungen unterstützt es kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung moderner, mitarbeiterorientierter Personalstrategien. Nach einer erfolgreichen Modellphase wird das Programm nun bundesweit angeboten.

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

Zukunft für kleine Betriebe

Lutz Müller (60), der Inhaber des Oldenburger Reiseveranstalters „Club Aktiv“ hat ein Problem, vor dem viele kleine Betriebe stehen: „In dem Alter macht man sich schon Gedanken, wie es mit dem Unternehmen weitergeht.“

Geschäftlich läuft es für den Reiseveranstalter, der sich auf Skandinavien- und Aktivreisen spezialisiert hat gut. Leider wollte keiner der Familie  den Betrieb weiterführen. Einen Verkauf an Außenstehende wollte er vermeiden, Seine Idee ist sein Unternehmen auf seine drei Mitarbeiterinnen zu übertragen. Doch wie kann man solch ein Unterfangen angehen – sowohl was die Strukturen als auch was die innere Bereitschaft seitens der Mitarbeiterinnen angeht? Müller suchte externe Hilfe – und fand sie über das Programm „unternehmensWert: Mensch“, welches vom Bund gefördert wird.

„Die Unternehmensnachfolge ist ein Thema, das viele kleine und mittlere Unternehmen bewegt“

Das bundesweite Beratungsprogramm, für das in Niedersachsen die Demografie-Agentur für die niedersächsische Wirtschaft verantwortlich ist, unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, eine zukunftsfähige Personalpolitik zu entwickeln. Gefördert werden Beratungen in den Feldern Personalführung, Gesundheit, Wissen und Kompetenz sowie Chancengleichheit und Diversity.

Wenn Sie aus der Region Koblenz – Mainz – Rhein – Mosel – Hunsrück – Eifel kommen, steht Ihnen das Kompetenzzentrum Kastellaun mit Rat und Tat gerne zur Seite.

KMU (kleine und mittlere Unternehmen) finden beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um das Beratungsprogramm UnternehmensWert:Mensch erfolgreich umzusetzen und so ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Hilfestellung für die Themenkreise: Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein KMU benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und BAFA Betriebswirtschaftliche Beratungen durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten für Ihr Unternehmen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.